Currywurst mit vier Sternen

      Cansu Madak und Melisa Alpar,

, , 8194;, , 8194;, , 8194;, , 8194;, , 8194;, , 8194;Cansu Madak, Melisa Alpar &

Fr, 19. Dezember 2014

Schülertexte

Besuch im Schnellimbiss.

Melisa und ich waren neulich beim Imbiss in der Nähe unserer Schule – dem Schönberg-Imbiss. Der Afghane Mohammed Rahimi ist der einzige Angestellte im Imbiss. Er ist ein aus Afghanistan stammender Pädagoge, und er wurde sogar mit vier Sternen ausgezeichnet wegen der Currywurst. Früher, als es den Imbiss noch nicht gab, war ein Werkzeugfachgeschäft drin, das "Eisen Engler" hieß. Rahimi lebt seit 20 Jahren hier als ausgezeichneter Currywurst-Macher. Er ist wegen des Krieges in seiner Heimat im Jahr 1992 nach Freiburg gezogen. Seit der 42-Jährige in Freiburg lebt, arbeitet er in diesem Bereich. Melisa fragte ihn, wie er sich seine Zukunft vorstellt, mit oder ohne Currywurst. Darauf antwortete er: "Ich hoffe, dass ich viele Jahre diesen Beruf noch machen werde, ich will die Menschen mit leckerem Essen verwöhnen. Ich glaube, dass ich hier meinen Frieden gefunden habe." Übrigens: Wir würden jedem raten, die Currywurst zu probieren.