Handwerk

Daniel Schenk aus Niederweiler ist einer von wenigen Korbflechtern

Volker Münch

Von Volker Münch

So, 07. April 2019 um 10:47 Uhr

Müllheim

BZ-Plus Korbflechter, die ihr Handwerk noch professionell betreiben, gibt es in Deutschland nur ganz wenige. Der 33-jährige Daniel Schenk aus Niederweiler ist einer von ihnen.

Behältnisse aus Naturmaterialien, kunstvoll geflochten, sind nicht nur Gebrauchsgegenstände, sondern auch Ergebnis eines ganz besonderen Kunsthandwerks. Das Flechthandwerk ist 2013 als immaterielles Kulturerbe der Unesco gewürdigt worden. Doch nur ganz wenige Menschen betreiben es professionell. So wie Daniel Schenk aus Niederweiler, der die dreijährige Ausbildung genossen hat, kunsthandwerklich in der eigenen Werkstatt arbeitet und die Flechttechnik bei verschiedenen ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung