"Darbietungen sind gelebte Tradition"

Dieter Maurer

Von Dieter Maurer

Mo, 09. März 2020

Breitnau

Stolz sind die Verantwortlichen auf die Kindertanzgruppe / Petra Willmann wird neue Schriftführerin.

BREITNAU. Seit fast 60 Jahren pflegt die Trachtentanzgruppe Breitnau das Brauchtum. Angetan in Schwarzwälder Tracht erfreuen die Tänzerinnen und Tänzer mit ihren Auftritten Gäste und Einheimische. Stolz sind die Verantwortlichen auf die Kindertanzgruppe. Bürgermeister Josef Haberstroh lobte das Engagement des Vereins: "Das verdient höchste Anerkennung. Die Darbietungen sind gelebte Tradition."

Bei der Jahresversammlung im Hotel Löwen sprach die Vorsitzende Christiane Tröscher den ständigen Wandel in der Gesellschaft an: "Dem unterliegen auch wir." Zum einen seien viele in Beruf und Alltag immer stärker gefordert: "Sich in einem Verein ehrenamtlich zu engagieren ist oft nicht mehr reizvoll." In diesem Jahr konnten drei Mädels vom Nachwuchs zu den Erwachsenen wechseln, freute sich Tröscher: "Es wäre schön, wenn wir unsere Jugend auch in die Vorstandsarbeit einbinden könnten."

Aus den Reihen der Aktiven wünscht sich die Vorsitzende "mehr Ideen und Vorschläge." Zudem bedauerte Tröscher die geringe Zahl an neuen Mitgliedern, insbesondere bei den Männern. Neben den Auftritten gebe es auch zahlreiche kameradschaftliche Aktivitäten. In ihrem Ausblick sprach Tröscher den "Tanz in den Mai" mit der Band "Passadenas" am 30. April in der Kultur- und Sporthalle an.

Schriftführerin Andrea Heine nannte beeindruckende Zahlen: "In unserem 58. Vereinsjahr waren wir 58 mal aktiv." Im Einzelnen waren dies 31 Proben, 13 Auftritte sowie die Teilnahme am Umzug beim Kreistrachtenfest in Löffingen und mehrere Zusammenkünfte. Die Kindergruppen traten beim Waldfest in Titisee auf. Beim Nordic Walking Gipfel belegte der Verein mit 36 Startern Platz eins, beim Vereinsschießen Platz zwei. Vier Konzerte bestritten die Erwachsenen mit dem Nachwuchs. Aktuell besteht die Gruppe aus 28 Aktiven (14 Tänzerinnen, 11 Tänzer, drei Musiker). 64 fördernde Mitglieder unterstützen den Verein.

Für die erkrankte Jugendleiterin Manja Simon verlas Hanna Ketterer den Tätigkeitsbericht der Kindertrachtengruppe. Sie waren bei fünf Auftritten und einem Umzug aktiv. Ein Höhepunkt war die Veranstaltung mit einer Folkloregruppe aus der Ukraine im Thurner-Wirtshaus. Insgesamt standen 33 Proben und fünf Auftritte auf dem Jahresprogramm. Schatzmeister Markus Schuler konnte von einer soliden Finanzlage berichten.
Ehrungen: Drei Mitglieder wurden für 30 Jahre Treue geehrt. Sonja Helmle war von 1993 bis 2001 Schriftführerin, ein Jahr Tanzleiterin und drei Jahre für die Kindergruppe verantwortlich. Andrea Heine war seit 2010 Schriftführerin und Zeugwartin, zudem führte sie die Kindergruppe einige Jahre. Wolfgang Faller war von 1996 bis 2003 Kassierer, zwei Jahre stellvertretender Vorsitzender, zwei Jahre Vorsitzender sowie einige Zeit Kassenprüfer. Für 25 Jahre geehrt wurde Markus Schuler, Kassierer von 2003 bis 2008 und seit 2015 wieder sowie sechs Jahre zweiter Vorsitzender. 15 Jahre dabei ist Andreas Ketterer, von 2008 bis 2015 Kassierer, zudem Getränkewart und Kassenprüfer. Bei 13 Auftritten nie gefehlt hat Sigi Mark. Zweimal fehlte Burkhard Ketterer.
Wahlen: Für die nach zehn Amtsjahren nicht mehr kandidierende Andrea Heine wählten die Mitglieder Petra Willmann als Schriftführerin. Die übrigen Posten wurden ohne Gegenstimmen bestätigt: Vorsitzende Christiane Tröscher. Stellvertreterin Susi Gwerder, Kassierer Markus Schuler, Tanzleiter Burkhard Ketterer, Jugendleiterin Manja Simon, Zeugwartin Andrea Heine, Getränkewart Sigi Mark.