Lörrach

Das Dach der Kirche St. Peter kann saniert werden

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Sa, 27. März 2021 um 07:55 Uhr

Lörrach

Was sich bereits im November abgezeichnet hatte, ist nun Gewissheit: Die katholische Kirche St. Peter am Rande des Grüttparks in Lörrach kann renoviert und so erhalten werden.

Nach vielen Gesprächen habe das Erzbischöfliche Ordinariat Freiburg der Sanierung der Kirche St. Peter am Rande des Grüttparks zugestimmt, schreibt Pfarrer Thorsten Becker, Leiter der Katholischen Kirchengemeinde Lörrach und Inzlingen, im neuen "Wegweiser", der zum Palmsonntag erscheinen wird.

Der Stiftungsrat, also der Finanzausschuss der Kirchengemeinde, habe den Vorschlägen des Ordinariats zur Finanzierung der Baumaßnahme ebenfalls zugestimmt, so dass einer Renovierung der Kirche nichts mehr im Wege stehe. "Das ist für viele eine sehr freudige und schöne Nachricht", hält Becker im Pfarrbrief fest.

Genauer Zeitplan steht noch nicht fest

Zu den Kosten, die Erzdiözese und Gemeinde anteilig übernehmen werden, und zum zeitlichen Rahmen lasse sich zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nichts Genaueres sagen, erklärt Becker. Diese Fragen seien nun Gegenstand von Berechnungen und Planungen. Über den weiteren Fortgang, etwa einen Zeitplan, aber auch Spendenaufrufe würden Kirchengemeinde und Öffentlichkeit zu gegebener Zeit informiert.

Die 1965 geweihte Kirche St. Peter in der Lörracher Nordstadt ist die größte Kirche in den fünf Pfarreien der Kirchengemeinde Lörrach und Inzlingen. Außer für Gottesdienste wird sie auch für Veranstaltungen, vor allem klassische Konzerte genutzt. Nach einem statischen Gutachten im Jahr 2018 ist das Tragwerk des Daches sanierungsbedürftig. Wegen Einsturzgefahr ist der Sakralbau seitdem aus Sicherheitsgründen für jegliche Nutzung geschlossen. Gottesdienste finden seitdem im Gemeindesaal nebenan statt.

Nur die Seile halten das Dach

Das Problem: Das Betondach mit einer komplexen Struktur ist über Stahlseile wie an einer Wäscheleine eingehängt und wird allein durch diese Seile gehalten. Kommt der Stahl in Kontakt mit Wasserstoff, könnten Seile reißen und das Dach einstürzen. Andere Kirchen, die in diesem Stil erbaut wurden, existieren in dieser Form nicht mehr. Für eine Sanierung gibt es also kein Vorbild.

Zeitweise war offen, ob die Kirche St Peter erhalten werden kann oder sie abgerissen werden muss, da die Lörracher Kirchengemeinde allein aus eigenen Kräften eine Sanierung nicht finanzieren könnte.