Gedenkstätten für Kriegsopfer

Das Denzlinger Kriegerdenkmal ist auch ein Brunnen

Markus Zimmermann

Von Markus Zimmermann

Mo, 01. Dezember 2014 um 00:00 Uhr

Denzlingen

Die Verehrung der Soldaten als Krieger und Helden hatte auch in Denzlingen ihren Platz. Grundstock des Kriegerdenkmals ist ein Brunnen.

Von 1913 bis in die ersten Jahrzehnte nach dem Zweiten Weltkrieg stand zwischen Altem Rathaus, Pfarrhaus und Alter Schule, direkt an Glotter und Hauptstraße, ein Kriegerdenkmal. Albert Höfflin, Bürgermeister von 1954 bis 1972, ließ es abbauen. Drei Tafeln mit den Namen der "Krieger, die am ruhmreichen Feldzug 1870-1871 gegen Frankreich teilnahmen", wurden an einer Seitenwand bei ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung