Denkmalsturz in Sacramento

Das Erbe Johann-August Sutters wird auch in Kandern zusehends kritisch gesehen

Moritz Lehmann

Von Moritz Lehmann

Mi, 15. Juli 2020 um 08:08 Uhr

Kandern

BZ-Plus Im kalifornischen Sacramento wurde ein Denkmal von Johann August Sutter gestürzt, weil er indigene Arbeiter misshandelt haben soll. In Kandern, wo Sutter geboren ist, wurde eine Straße nach ihm benannt.

Im Zuge der Proteste gegen rassistische Polizeigewalt in den USA wurde Mitte Juni im kalifornischen Sacramento ein Denkmal des als Stadtgründer geltenden Johann August Sutter entfernt. Ihm wird die Misshandlung indigener Arbeiter vorgeworfen. Sutter hat seine Wurzeln im Basler Umland und in Kandern. Während im Baselbiet lebhaft um den Umgang mit Sutters Erbe debattiert wird, blieb es in Kandern bislang ruhig. Der Ortsverein der SPD will sich ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung