Das Fami fühlt sich wohl in der Villa

Hans-Jürgen Hege

Von Hans-Jürgen Hege

Di, 15. Oktober 2019

Schopfheim

Familienzentrum feiert den Umzug in den Drahtzug vor zehn Jahren / Angebot hat sich in der Stadt längst etabliert.

SCHOPFHEIM. Einen Grund zum Feiern fand die Vereinsführung in der 23-jährigen Geschichte des Familienzentrums Schopfheim immer wieder. Am Sonntag wurde im Ernst-Friedrich-Gottschalk-Weg die Übernahme der "Villa Drahtzug" ins Vereinseigentum des "Fami" gefeiert, die vor exakt zehn Jahren mit Unterstützung der Stadt und – so Vorstandsprecherin Bärbel Peither – "der Banken" über die Bühne ging.

In den Annalen des Zentrums, das 1996 gegründet wurde, als einige Mütter um Karin Bischert-Schwendele und Marion Maindok aus der Not eine Tugend machten und das "Mütterzentrum Schopfheim" aus der Taufe hoben, liest sich der Grund für das aktuelle Jubiläumsfest so: "Nach langem Abwägen entschied der Vorstand, die Villa Drahtzug selbst zu kaufen und umzubauen." Und zwar nachdem feststand, dass es Zuschüsse geben würde von der Stadt, dem Landkreis ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ