Account/Login

Das Fami fühlt sich wohl in der Villa

  • Di, 15. Oktober 2019
    Schopfheim

Familienzentrum feiert den Umzug in den Drahtzug vor zehn Jahren / Angebot hat sich in der Stadt längst etabliert.

Im Mittelpunkt des Jubiläums standen natürlich auch bei der Feier die Kinder.   | Foto: Hans-Jürgen Hege
Im Mittelpunkt des Jubiläums standen natürlich auch bei der Feier die Kinder. Foto: Hans-Jürgen Hege

SCHOPFHEIM. Einen Grund zum Feiern fand die Vereinsführung in der 23-jährigen Geschichte des Familienzentrums Schopfheim immer wieder. Am Sonntag wurde im Ernst-Friedrich-Gottschalk-Weg die Übernahme der "Villa Drahtzug" ins Vereinseigentum des "Fami" gefeiert, die vor exakt zehn Jahren mit Unterstützung der Stadt und – so Vorstandsprecherin Bärbel Peither – "der Banken" über die Bühne ging.

In den Annalen des Zentrums, das 1996 gegründet wurde, als einige Mütter um Karin Bischert-Schwendele und Marion Maindok aus der Not eine Tugend machten und das "Mütterzentrum Schopfheim" aus der Taufe hoben, liest sich der Grund für ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar