Klassik

Das Freiburger Barockorchester mit Musik des galanten Zeitalters

Alexander Dick

Von Alexander Dick

Do, 16. Januar 2020 um 20:10 Uhr

Klassik

BZ-Plus "L’Europe galante" – so lautete der Titel des Abends. Das Freiburger Barockorchester und die Geigerin Amandine Beyer bewegten sich auf experimentellen Pfaden galanter Tonkunst.

Bei Joseph Haydn ist es der Ton c. Über viele Oktaven und alle Stimmen verteilt. Chaos begreift der Wiener Klassiker im ersten Takt seines Oratoriums "Die Schöpfung" von seiner Deutung durch den römischen Dichter Ovid her: die Urmasse, die in unermesslicher Finsternis liegt. Und zur Charakterisierung dieser Dunkelheit wählt er die Tonart c-Moll.

Als die "Schöpfung" 1798 zum ersten Mal erklang, war Jean-Féry Rebel schon über 50 Jahre tot. Und als dessen "Les Elemens" ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ