Mexico City

Das grüne Herz der Megacity – In den Chinampas hat nachhaltige Landwirtschaft Tradition

Klaus Sieg

Von Klaus Sieg

Sa, 17. März 2018 um 12:00 Uhr

Panorama

Die Chinampas in Mexiko-Stadt sind eine uralte Form des Urban Gardening. Dort wird nachhaltig und ökologisch produziert. Doch der Hunger nach Bauland zehrt an ihrem Bestand.

D ichter Autoverkehr verstopft die Straße. Lastwagen und Busse hupen sich den Weg frei, stoßen schwarze Dieselwolken in den aufgewirbelten Staub. Flora Garcia Galicia wartet am Straßenrand. In der Hand hält sie einen kleinen Eimer mit Küchenabfällen. Nach einer kurzen Begrüßung eilt die 65-Jährige voran, vorbei an bunten Taco-Buden, Frisiersalons und Autowerkstätten. Dann biegt sie zwischen zwei Häusern mit abblätternden Fassaden in eine Art Feldweg ein. Eine kleine Brücke führt über einen Kanal, auf dem Entengrütze und Wasserhyazinthen schwimmen. Der Straßenlärm rückt in weite Ferne. Vögel zwitschern. Reiher erheben sich krächzend aus dem Wasser, das leise in den Kanälen gluckst. Sind wir noch in Mexico City? Der Megacity mit Dauerstau und dichtem Smog?

Mittendrin. Die Chinampas liegen zwar knapp 20 Kilometer vom historischen Stadtzentrum entfernt. Aber was bedeutet das schon in einer Metropolregion mit 20 Millionen Einwohnern und fast 8000 Quadratkilometern Fläche.

In den Chinampas gab es Urban Gardening schon bei den Azteken des 14. Jahrhundert
Zwei Männer mit Strohhüten stehen auf einem Beet mit Pok Choi-Salat, ihre verschränkten Hände ruhen auf den Stielen ihre Harken. Sie heben die Hand zum Gruß. Flora Garcia Galicia nickt freundlich. "Hier gehöre ich her", sagt sie und trippelt mit kleinen Schritten über den federnden Boden. "Schon als kleines Mädchen habe ich das hier geliebt." Die Wurzeln ihrer Familie reichen tief hinein in den schwarzen Boden der Chinampas. Der Name Galicia lässt sich per Stammbaum schon für das 16. Jahrhundert an dieser Stelle verorten. Die direkten Vorfahren der Farmerin betreiben seit fünf ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ