Literatur

Ein Nachschlagewerk und Lesebuch: Das neue "Lexikon der Gesangsstimme"

Alexander Dick

Von Alexander Dick

Mi, 01. Februar 2017

Literatur & Vorträge

Das 800 Seiten starke Werk sucht einen ganzheitlichen Anspruch zu erfüllen und beschäftigt sich mit dem ältesten Instrument der Menschheit: der Stimme.

Orpheus soll der Erste gewesen sein: Der mit seiner Stimme, seinem wundervollen Gesang sogar die Götter in Rührung versetzen konnte. Doch die Figur aus der antiken Mythologie hat nur im Farbbildteil Eingang gefunden in das neue "Lexikon der Gesangsstimme". Denn dort geht es a priori um Fakten – "Geschichte, wissenschaftliche Grundlagen, Gesangstechniken, Interpreten", wie der Untertitel des umfassenden, über 800 Seiten starken neuen Werks postuliert. Immerhin unterstreicht der Mythos eines: Die Stimme ist das älteste Instrument der Menschheit – das, das uns am nächsten und in unseren modernen Kulturen gleichwohl doch oft so fern geworden ist.

Mit dem Nachschlagewerk schließt der Laaber-Verlag eine Lücke innerhalb seiner bedeutenden Instrumenten gewidmeten Reihe. Die Struktur ist vergleichbar, wobei gerade den anatomischen Grundlagen viele Artikel gewidmet sind, ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ