Südliche Ortenau

Das Kaiserbergfest fällt in diesem Jahr aus

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 02. Juli 2020 um 17:00 Uhr

Ettenheim

In diesem Jahr macht die Corona-Pandemie den drei Kommunen Ettenheim, Ringsheim und Herbolzheim einen Strich durch die Rechnung. Rund um den Heubergturm findet kein Fest statt.

Jahr für Jahr lockt es am 3. Oktober Hunderte Wanderer und Radfahrer auf den Platz rund um den Heubergturm. Das Kaiserbergfest der drei Kommunen Ettenheim, Herbolzheim und Ringsheim ist sehr beliebt, wird nun aber wegen der Corona-Pandemie abgesagt. Das haben die Bürgermeister Bruno Metz (Ettenheim), Thomas Gedemer (Herbolzheim) und Pascal Weber (Ringsheim) bei einem Treffen im Ringsheimer Rathaus aufgrund der geltenden rechtlichen Regelungen beschlossen, heißt es in einer Pressemitteilung.

Auch die Rahmenveranstaltungen finden nicht statt

Aber nicht nur dieses Fest fällt aus. Auch die im Zusammenhang mit dem Fest stehenden Rahmenveranstaltungen werden in diesem Jahr abgesagt. Das Herbsten im Rebsortengarten, das Trotten auf den Wochenmärkten in Ettenheim und Herbolzheim sowie der Kaiserberger Weintag im Europa-Park finden nicht statt.

"Es ist uns schwergefallen, aber die Corona-Verordnung für Veranstaltungen, die bis Ende Oktober gilt, lässt eine Durchführung des Festes nicht zu", heißt es in der Mitteilung weiter. "Und auch die Rahmenveranstaltungen machen ohne das Fest keinen Sinn, beziehungsweise müssten so eingeschränkt werden, dass sie ihren Charakter verlieren." Die Gemeinden bedauern die Absage und freuen sich auf die nächste Auflage im kommenden Jahr.

Die Organisation 2021 wird turnusgemäß die Stadt Ettenheim übernehmen. 2019 hatte das Fest zum 20. Mal stattgefunden. Der Geburtstag war mit gleich zwei Veranstaltungen gefeiert worden, einem Unterhaltungsabend am 2. Oktober und dem eigentlichen Fest am Tag der Deutschen Einheit.