Krisenpolitik

Das Kirchturmdenken von Europa

Daniela Weingärtner

Von Daniela Weingärtner

Mi, 12. Mai 2010 um 07:58 Uhr

Ausland

Kampf gegen die Krise, Kampf gegen Spekulanten: Die EU muss verhindern, dass aus der Griechenland-Krise eine Katastrophe für die Eurozone wird. Doch die Regierungen wehren sich gegen Kontrollen aus Brüssel.

Vergangenen Sonntag haben Europas Finanzminister mit Milliarden gewedelt, um sich gegen drohende Staatspleiten einiger Euroländer zu wappnen. Für Notfälle, so lautet die Botschaft an die Finanzmärkte, ist der Säckel nun wohlgefüllt. Der Haushaltsdisziplin der Wackelkandidaten ist ein solcher Blankoscheck sicher nicht förderlich. Während sich Griechenland zu drastischen Sparprogrammen verpflichten musste, bevor die reicheren EU-Länder den Geldhahn aufdrehten, liegen jetzt 500 Milliarden Euro ohne Vorbedingungen bereit.
Nun blicken die Analysten gespannt nach Madrid und Brüssel. Wird Spanien, obwohl zinsgünstige Kredite jederzeit zu bekommen sind, an diesem Mittwoch wie versprochen weitere Sparschritte präsentieren? Und wie wird das ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung