Das Leben, wie es in Träumen erscheint

Bärbel Nückles

Von Bärbel Nückles

Sa, 02. April 2016

Theater

Anton Tschechows Stück "Die Möwe" als Co-Produktion am Straßburger Nationaltheater unter der Regie von Thomas Ostermeier.

Düster sind die Aussichten auf ein bisschen Glück in Anton Tschechows "Die Möwe". Dabei könnte es sich die Gesellschaft, die sich vor unseren Augen zu zerfleischen beginnt, doch gut gehen lassen. Keiner findet hier seinen Weg aus dem Karussell der verzweifelten Sehnsucht und unerwiderten Liebe. Und so schleppt sie sich hin, diese blasierte Runde im späten 19. Jahrhundert auf einem Landsitz am See. So sehr Tschechows Sommerfrische uns in ihrer Zeit verhaftet scheint, so sehr bietet die Konstellation passende Projektionen, die sehr viel mit uns heute zu tun haben. Jeder verzehrt sich, will ein anderer sein, wird jedoch nie vom Richtigen ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung