Überschüsse

Das Milliardenpolster der Sozialversicherungen

Bernhard Walker

Von Bernhard Walker

Mo, 16. Juli 2012 um 00:01 Uhr

Deutschland

Die vier großen Sozialversicherungen haben dank der guten Konjunktur kräftige Überschüsse erzielt. Das löste eine Debatte darüber aus, wie mit den Reserve-Milliarden umzugehen sei.

Wer die Worte Schuldenkrise, notleidende Banken oder Sparpakete nicht mehr hören mag, darf jetzt erleichtert aufatmen. Denn keineswegs überall gibt es Budgetlöcher oder Schuldenberge. Die gesetzliche Renten- und Krankenversicherung in Deutschland verfügen vielmehr über enorme Rücklagen. Und somit hat sich unter Politikern und Sozialverbänden eine Debatte eingestellt, was mit den Überschüssen geschehen soll.
RENTE
Besonders dick ist das Polster, das sich in den Rentenkassen angesammelt hat. Es wird zum Jahresende nach Schätzung der Arbeitgeber voraussichtlich 28,8 Milliarden Euro betragen. In Zeiten der Eurokrise, in denen Rettungsschirme mit viel höherem Volumen gespannt wurden, mag diese Zahl nicht besonders beeindruckend klingen. Das ist sie aber. Denn noch im Jahr 2005 hatte die Rentenversicherung so wenig Geld, dass sie kurzfristig eine Liquiditätshilfe des Bundes von 900 Millionen Euro brauchte. Diese Mittel zahlte sie zwar schnell zurück. Zum Jahresende 2005 hatte die Rentenversicherung gleichwohl nur 1,8 Milliarden Euro auf der hohen Kante.
Ende 2012 wird die Versicherung ein Vielfaches des Wertes von 2005 als Rücklage aufweisen. Und eben deshalb werden Arbeitgeber und Arbeitnehmer 2013 wohl weniger Beitrag an die Rentenkasse ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung