Kulturdenkmale

Das Münster in Titisee-Neustadt wurde einst in Rekordzeit gebaut

Wulf Rüskamp

Von Wulf Rüskamp

Mo, 04. Juli 2022 um 09:42 Uhr

Titisee-Neustadt

BZ-Plus Von der Grundsteinlegung bis zum ersten Gottesdienst in Titisee-Neustadt dauerte es nur zwei Jahre. Ist die Bezeichnung "Münster" für die Stadtpfarrkirche übertrieben?

"Münster": Ist diese Bezeichnung nicht etwas anmaßend für die Stadtpfarrkirche von Neustadt, auch wenn sie wohl die größte gemeindliche Kirche im Hochschwarzwald ist? Nein, nein, widerspricht Angelika Hug, Gemeindereferentin in diesem Ortsteil von Titisee-Neustadt, diesen Namen dürfe die Kirche ganz offiziell führen. Denn er wurde ihr als ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung