Europäische Kulturhauptstadt

Das Ruhrgebiet: Ein Pott Kultur

Jürgen Lodemann

Von Jürgen Lodemann

Do, 24. Dezember 2009

Kultur

Gestatten, Europas Kultort 2010: eine Fünf-Millionen-Fünfzehn-Großstädte-Stadt, der man Kultur kaum zutraut. Zu Unrecht.

Oft fragen mich hier in Süddeutschland wohlmeinende Leute: Essen und das Ruhrgebiet – Europas Kulturhauptstadt? Was wundert sie da? Vom Welt-Dichterclub PEN gibt es in Berlin 196 Mitglieder, in Hamburg 30, in Frankfurt 35, in Freiburg 7, in Essen – so groß wie Frankfurt – keinen einzigen. Dummsdorf wird Kulturhauptstadt? Ich habe mir angewöhnt, das Ruhrgebiet vom Süden her zu sehen, mit den Blicken von Kulturbürgern (München hat 51 PEN-Menschen). Nur mühsam leuchtet ein, warum sich der Schweizer Dichter Adolf Muschg in der entscheidenden Jury so stark machte für das Ruhrgebiet, so sehr, dass er glaubwürdig war und Erfolg hatte.
Den Titel "Europas Kulturhauptstadt" empfinde ich als wundersamen Akt einer späten Gerechtigkeit. Das Ruhrrevier gilt weiterhin, mit Bölls Worten, als grau, als "Pott", als gesichtslos, geschichtslos. "Pott" mag liebevoll gemeint sein, ist aber als Beschreibung grundfalsch. Für mich ist keine Stadt so sorgfältig gegliedert wie zum Beispiel der zentrale Ort im Revier, Essen. Und nirgends drängt sich deutsche Geschichte so auf wie zwischen Duisburg und Dortmund, neueste wie älteste Historie, sogar vorhistorische, vor allem aber blutig fatale aus der Industrie- und Weltkriegszeit, als Essen stolz darauf war, "Waffenschmiede des Reiches" zu sein.
Das Ruhrgebiet – ein immer getäuschtes und missbrauchtes Durchgangsland, berstend vor Geschichte und bis heute: fremdbestimmt. Dass Dortmund seine Bürgermeisterwahlen ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung