David List siegt beim Bike Giro

Lynn Sigel

Von Lynn Sigel

Fr, 21. August 2020

Mountainbike

Dass das Tempo hoch sein würde, das war auf der nur knapp 22 Kilometer und 560 Höhenmeter kurzen Auftaktetappe des Rothaus Bike Giro Hochschwarzwald zu erwarten. Aber dass mit David List (Lexware) einer der jüngeren Biker sich den ersten Tagessieg sichern würde, überraschte einige – auch ihn selbst. "Ich bin super glücklich", sagte der 21-Jährige und strahlte. Bis zum letzten steilen Anstieg von Todtnauberg zum Stübenwasenkreuz blieb die Spitzengruppe, in der sich auch Titelverteidiger Julian Schelb (Stop&Go Marderabwehr) befand, eng zusammen. "In der Innenkurve bin ich einfach an die Spitze gefahren und hatte oben eine Lücke", so List. In der Abfahrt runter bis zur Biathlonarena konnte er seinen Vorsprung halten und siegte in 43:19 Minuten vor seinen Teamkollegen Luca Schwarzbauer und Georg Egger. Schelb war etwas enttäuscht über Rang sieben. Ihm war klar, "dass die Cross-Country-Profis heute aufs Tempo drücken". Er ist aber zuversichtlich für die drei folgenden Marathonetappen.

Bei den Frauen siegte die Schweizerin Irina Lützelschwab (51:47) vor Leonie Daubermann und Vanessa Schmidt. Adelheid Morath wurde Vierte. "Die jungen Schnellen haben’s mir schwer gemacht heute", sagte Morath lachend im Ziel. "Aber ich hatte großen Spaß und freue mich auf die kommenden Tage." Jasmin Rebmann vom RV Stegen wurde Sechste.