Defizit bei Kita-Plätzen

Michael Haberer

Von Michael Haberer

Mo, 18. November 2019

Herbolzheim

Herbolzheims Bürgermeister kritisiert Bund und Land / Ausschuss beschließt Empfehlungen.

HERBOLZHEIM. Der Ausschuss für Bildung, Erziehung und Betreuung beschloss am Donnerstag eine Empfehlung an den Gemeinderat, welche Gruppen in den Kindertageseinrichtungen in der Stadt und den Bleichtalgemeinden einzurichten seien.

Für den Beschluss präsentierte Claudia Bellgardt, im Hauptamt für die Kinderbetreuung zuständig, den Bedarfsplan für die Herbolzheimer Kitas. Die Unterbringung von vier Jahrgängen Kindern leidet derzeit unter den fehlenden Kitaplätzen in der Kernstadt. 249 Plätze sind vorhanden, 309 Kinder müssen untergebracht werden. Diese Situation werde sich im kommenden Kindergartenjahr noch verstärken, erklärte Bellgardt.

In den 249 Plätzen ist bereits eine Gruppe in der Schindler-Villa eingerechnet. Die Villa wird gerade ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ