Mountainbike-Rennen

Dem Ultra-Bike-Marathon droht die Absage – wegen des Auerhuhns

Johannes Bachmann

Von Johannes Bachmann

Mi, 15. Mai 2019 um 19:13 Uhr

Mountainbike

BZ-Plus Noch gibt es keine Genehmigung für den MTB-Klassiker im Schwarzwald – denn das streng geschützte Auerwild ist auf der Strecke unterwegs. Organisator Benjamin Rudiger spricht über die drohende Absage und die erste Startfreigabe für E-Mountainbikes.

Der Kirchzartener Black-Forest-Ultra-Bike-Marathon lockt alljährlich bis zu 5000 Starter auf sechs Kurse rund um den Feldberg. Ein Breitensportklassiker, dem kurz vor der 21. Auflage am 22./23. Juni die Absage droht, weil fast alle Strecken durch Auerwild-Schutzgebiet führen. Johannes Bachmann unterhielt sich mit Ultrabike-Geschäftsführer Benjamin Rudiger, der seit einem MTB-Unfall vor vier Jahren im Rollstuhl sitzt, über das drohende Aus, eine Blockade am Titisee und die erstmalige Startfreigabe für E-Mountainbiker.

BZ: Herr Rudiger, wie läuft der Ultra-Countdown?

Rudiger: Wir sind in der heißen Phase und haben große Probleme mit der Genehmigung der Strecken. So lange das nicht erledigt ist, mache ich mir über andere Dinge kaum Gedanken.

BZ: Was konkret bereitet Ihnen richtig Sorge?

Rudiger: Wir haben aktuell Schwierigkeiten mit dem Naturschutz, genauer gesagt mit dem Auerwild. Das macht uns extrem zu schaffen. Die streng geschützten Tiere sind auf fast allen Strecken zu finden, die wir beim Ultrabike befahren. Vor anderthalb Jahren wurden die Auerwild-Schutzzonen neu kartiert. Wir bewegen uns beim Ultrabike mit jeder Streckenführung ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ