Den Nachwuchs fördern

Eberhard Kopp

Von Eberhard Kopp

Sa, 15. Mai 2010

Kenzingen

Jugendarbeit hat beim Tischtennisverein Kenzingen einen hohen Stellenwert.

KENZINGEN. Der Tischtennisverein Kenzingen setzt auf die Jugend. Es ist nicht vorgesehen, Spielerabgänge der Mannschaften mit gekauften Spielern auszugleichen. "Wir werden nur bestehen, wenn wir den Nachwuchs fördern" sagte Vorsitzender Klaus Rein. In die Jugendarbeit floss im Jahr 2009 ein stattlicher Gesamtbetrag, wurde bei der Hauptversammlung deutlich.

Abteilungsleiter Johannes Stubert betonte, der "familiäre Geist der Tischtennisfamilie" solle durch die Eingliederung der Jugendlichen in die einzelnen Mannschaften erhalten werden. Die Jugendabteilung sei im Aufwärtstrend. Um diesen zu festigen werde die Zusammenarbeit mit den Schulen gesucht, sagte Jugendleiter Jens Kleinstück. ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung