"Den Weg weitergehen"

Thomas Biniossek

Von Thomas Biniossek

Do, 07. November 2019

St. Märgen

In St. Märgen soll die Jugendbeteiligung weiter vorangetrieben werden / Bilanz im Gemeinderat.

ST. MÄRGEN. "Das ist keine Frage des Wollens, sondern eine Frage des Müssens", machte Katrin Mäder in der Sitzung des Gemeinderats St. Märgen am Dienstagabend deutlich. Jugendbeteiligung in Kommunen sei gesetzlich festgeschrieben, daher gelte es, die begonnenen Schritte weiter fortzusetzen. Schließlich habe die Gemeinde St. Märgen bereits die Weichen gestellt, um Jugendliche und junge Erwachsene bei der Zukunftsentwicklung der Gemeinde mitzunehmen (die BZ berichtete). "Diesen Weg sollten wir weiter gehen", so die ehemalige Gemeinderätin.

Katrin Mäder, die sich auch nach ihrer aktiven Zeit im Gemeinderat für die Jugendbeteiligung engagiert und Bindeglied zwischen Jugendlichen und Rat ist, stellte am Dienstagabend einen Fragenkatalog vor, mit dem die jungen Menschen ihre Wünsche und Anregungen an die Entscheidungsträger formulieren konnten. "Übereinstimmend war die Meinung, dass diese Form der Mitwirkung sehr sinnvoll ist", berichtete Katrin Mäder. Zum einen bekämen die Jugendlichen Einblicke in die ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ