Schule als brisantes Thema vor Wahl

Erich Krieger

Von Erich Krieger

Di, 01. März 2016

Denzlingen

Gewerkschaftsbund lädt Landtagskandidaten nach Denzlingen zum politischen Themenabend in den gut gefüllten Saal der Rocca ein.

DENZLINGEN. Gemeinsam hatten der Kreis- und der Ortsverband Waldkirch des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) die Wahlkandidaten der im Bundestag und Landtag vertretenen Parteien zu einer Podiumsdiskussion eingeladen. Gefolgt waren alle: Alexander Schoch, MdL (Bündnis ’90/GRÜNE), Marcel Schwehr, MdL (CDU), Alexander Kauz (Die Linke), Norman Schuster (FDP) und Sabine Wölfle (SPD). Benno Bareither vom DGB-KV Emmendingen erklärte nach einer persönlichen Vorstellungsrunde der Kandidaten die Spielregeln.

Diese sollten Fragen zu drei Themenkomplexen jeweils in maximal drei Minuten Redezeit beantworten. Am Ende jedes Komplexes konnten aus dem Publikum Fragen gestellt oder Aussagen kommentiert werden. Zunächst ging es um Bildungspolitik. Wölfle bewertete die Gemeinschaftsschulen als Erfolg, weil die Schüler länger gemeinsam lernten und formulierte als Ziel, dort alle Schulabschlüsse anbieten zu können. Auch funktioniere dort die Inklusion besser. Schoch ergänzte, dass in mehr als 300 erfolgreich arbeitenden Gemeinschaftsschulen im Land der Lernerfolg nicht mehr von der sozialen Herkunft abhängig sei und betonte ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ