Depression und Ekstase

Georg Rudiger

Von Georg Rudiger

Do, 11. Mai 2017

Theater

BZ-Plus Demis Volpi inszeniert, Kiril Karabits dirigiert Benjamin Brittens seltene Thomas-Mann-Oper "Tod in Venedig" in Stuttgart.

Eigentlich hatte die Stuttgarter Staatsoper 1974 die deutsche Erstaufführung von Benjamin Brittens letzter Oper "Death in Venice" (Der Tod in Venedig) nach der gleichnamigen Novelle von Thomas Mann schon auf dem Spielplan. Der unerwartete Tod von Wolfgang Windgassen, der für die mörderische Hauptpartie vorgesehen war, machte die Aufführung zunichte. Mehr als 40 Jahre später nahm sich nun das "Opernhaus des Jahres" das musikalisch höchst anspruchsvolle Werk als Koproduktion der Stuttgarter Opern- und Ballettsparte erneut vor – und triumphiert! Besonders umjubelt bei der Premiere wird Matthias Klink, der als alternder Schriftsteller Gustav von Aschenbach ein ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

50%-SPAR-ANGEBOT: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Hier sparen.

Um pro Monat 5 Artikel kostenlos zu lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel - registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ