Account/Login

Der Alltag wird von Demenz geprägt

  • skk

  • Do, 08. Juni 2017
    Donaueschingen

     

Leben in St. Michael: Vier von fünf Bewohnern des Donaueschinger Altenpflegeheims leiden an der Krankheit.

Eine Wand der Erinnerung hilft, die Ve...t Michael bewahrt ihnen ein Andenken.   | Foto: Manfred Beathalter
Eine Wand der Erinnerung hilft, die Vergangenheit aufzufrischen: Fotos von früheren Bewohnern, das Alten- und Pflegeheim Sankt Michael bewahrt ihnen ein Andenken. Foto: Manfred Beathalter

DONAUESCHINGEN (bea). St. Michael ist ein gut behüteter Hort für 300 Bewohner. Viele von ihnen sind noch fit und munter, oft noch lebhaft und aktiv, zum Beispiel beim Musizieren, Malen oder Singen. Aber ein wachsender Anteil von ihnen leidet an Demenz. Das ist ein im Alter zunehmendes Krankheitsbild, das viele Ausprägungen hat. Noch niemand kann die Krankheit wirklich heilen. Aber mehr und mehr prägen dementielle Auffälligkeiten von Bewohnern den Alltag im Alten- und Pflegeheim Sankt Michael, das derzeit seinen 40. Geburtstag feiert.

"Von unseren 166 vollstationär betreuten Bewohnern sind 80 Prozent dementiell auffällig", schildert Heimleiter Dieter Münzer wesentliche Veränderungen in den rund 30 Jahren, in denen er die Einrichtung leitet. Das prägt das Alltagsgeschehen im Heim. Pflegepersonal, Angehörige, rechtliche Betreuer, ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar