Luftbild

Der Belchen stand im Zweiten Weltkrieg unter Beschuss

Dirk Sattelberger

Von Dirk Sattelberger

Mi, 15. März 2017 um 15:32 Uhr

Kleines Wiesental

Die Nazis wollten auf dem Belchen einen Störsender installieren. Nun ist ein seltenes Schwarzweißfoto der US-Armee aufgetaucht, das den Beschuss des Gipfels im April 1945 zeigt.

Der Belchen ist bei Wanderern und Skifahrern bekannt für seine überragende Aussicht bis zu den Schweizer Alpen. Weniger bekannt ist, dass sein Gipfel im April 1945 von französischen Truppen beschossen und eingenommen wurde. Heimatforscher Werner Störk ist auf ein seltenes Schwarzweißfoto der US-Armee gestoßen, das den Beschuss des Gipfels zeigt.

Wichtiger Brückenkopf für Militärs
Werner Störk rekonstruiert seit etwa zwei Jahren die historischen ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ