Der BUND macht Druck

Ralf Strittmatter

Von Ralf Strittmatter

So, 16. Juni 2019

Buggingen

Der Sonntag Umweltschützer fordern Abschluss beim Thema Grundwasserversalzung in Buggingen.

In Buggingen spült Regen seit Jahrzehnten Salz von der einstigen Bergbau-Abraumhalde der Kali und Salz Aktiengesellschaft (K + S) ins Grundwasser. Diese Woche forderte der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) erneut, die Sanierung der Abraumhalde durch den einstigen Betreiber voranzutreiben.

Jeden Tag liefen bis zu 2,5 Tonnen Salz von der Abraumhalde des ehemaligen Kalibergwerks in Buggingen ins Grundwasser – so beginnt der Offene Brief, den der BUND diese Woche an Landesumweltminister Franz Untersteller (Grüne) und an die Freiburger Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer geschickt hat. Darin fordern die ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

BZ-Digital Basis 3 € / Monat
in den ersten 3 Monaten

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Registrieren kostenlos

  • Jeden Monat einen BZ-Abo-Artikel auf badische-zeitung.de lesen
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Zurück

Anmeldung