Meißenheim-Kürzell

Der Bund soll den Lückenschluss im Lärmschutzwall bezahlen

Ulrike Derndinger

Von Ulrike Derndinger

Mi, 17. November 2021 um 07:00 Uhr

Meißenheim

BZ-Plus Die Lärmwerte entlang der Autobahn 5 sollen neu berechnet werden – das hat Auswirkungen auf den Lärmschutzwall bei Kürzell.

Die Gemeinde Meißenheim hofft auf neue Messungen an der Autobahn auf Basis gesenkter Lärmgrenzen. Werden die Lärmgrenzen bei der neuerlichen Messung überschritten, müsste der Bund die Kosten für den Lückenschluss im Lärmschutzwall bei Kürzell übernehmen. Andernfalls muss die Gemeinde zahlen.
Einiges hängt vom Verkehrslärm der Autobahn ab. Seit geraumer Zeit hatte das Rathaus Meißenheim deshalb auch versucht, einen Besprechungstermin mit der neu gegründeten Autobahngesellschaft des Bundes zu bekommen, wie Bürgermeister Alexander ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung