Vorschau zum SWR-Krimi am Sonntag

Der dritte Schwarzwald-Tatort entlarvt einen Dämon – und viele Stereotype

Alexander Dick

Von Alexander Dick

Fr, 21. Dezember 2018 um 20:35 Uhr

Kultur

BZ-Plus Den Autoren des dritten Schwarzwald-Tatorts ist ein kunstvolles Handlungslabyrinth gelungen. Aber auch in der dritten Folge kommt die Region wieder sehr klischeehaft daher: als ein Hort der Dumpfbacken.

Damian hört Stimmen. Damian hält sich die Ohren zu. Damian liegt in der Freiburger Universitätsbibliothek auf dem Boden. Damian verpasst seinen Klausurtermin. Damian wird im Hörsaal angestarrt. Damian wird verfolgt von einem unheimlichen Typen mit Halbglatze. Glaubt und behauptet er jedenfalls. Kurzum: Damian ist ein seltsamer junger Mann, dessen sympathisches, fast kindliches Äußeres nicht darüber hinweg täuschen kann, dass hinter der unscheinbaren, scheinbar ganz normalen Hülle ein Dämon verborgen ist. Nur – was macht der mit Damian?

Zusammenarbeit ohne Animositäten
Es wird nicht die einzige Frage bleiben, die den Zuschauer beschäftigt bei diesem unorthodoxen SWR-Krimi mit eben diesem Namen – "Damian". Die wichtigste im nunmehr dritten Schwarzwald-"Tatort" kristallisiert sich erst nach und nach heraus: Was ist eigentlich der Fall? Damians ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ