Der einkalkulierte Sieg im Derby

Alexander Dick

Von Alexander Dick

Fr, 29. Juni 2012

Kultur

Württemberg kontra Baden: Die SWR-Orchesterfusionsdebatte.

Auf seiner heutigen Sitzung wird der Rundfunkrat des Südwestrundfunks (SWR) – unter anderem – die Zukunft der beiden SWR-Sinfonieorchester in Stuttgart und Baden-Baden/Freiburg neu diskutieren. Beobachter rechnen mit einem Moratorium, der Kenntnisnahme einer Beschlussvorlage. Darin sind die Fürstreiter für den Erhalt der beiden Klangkörper aufgefordert, bis Ende September eine tragfähige Alternativlösung zu präsentieren. Was sich jetzt schon abzeichnet: Die Debatte hat sich längst zu einem badisch-württembergischen Konflikt entwickelt.

Mal angenommen, die beiden Konzerne Daimler und BMW sollten zu einem XXL-Automobilkonzern fusionieren, warum auch immer. Nur eine Frage würde dabei ausgeklammert – die nach dem künftigen Standort des neuen Unternehmens. Kein Aufsichtsrat der Welt würde sich wohl auf eine solch windige Diskussion einlassen. Die SWR-Intendanz inszeniert sie seit Monaten und stößt dabei auf wenig Widerstand. Dank einer klugen, wenngleich arglistigen Regie.

Denn als der Sender im Frühjahr des Jahres seine Pläne einer Fusion (siehe Kasten) – spät genug – bekannt gab, stürzten sich alle Mitdebattierer, namentlich aus dem Kulturlager, auf die Inhalte. Völlig zu Recht. Es ging um den unwiederbringlichen Schaden, den der Wegfall eines der beiden Traditionsklangkörper anrichten würde. Künstlerisch, historisch, ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 15 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikeln.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 15 Artikel pro Monat kostenlos
  • Exklusive BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ