Der Festkalender ist in Öflingen wieder gut gefüllt

Gerd Leutenecker

Von Gerd Leutenecker

Sa, 19. Oktober 2019

Wehr

Vereine stimmen in einer gemeinsamen Sitzung ihre Termine ab / Musikverein feiert sein 125-jähriges Bestehen.

WEHR-ÖFLINGEN (gsl). Die Planungen der Öflinger Vereine für das kommende Jahr sind koordiniert und abgestimmt. Am Donnerstagabend trafen sich die Vertreter der Vereine im Gasthaus "Zur Säge" und hatten ein gewohnt leichtes Spiel. Wie immer, sind die Radballer mit 18 Buchungen der Schulsporthalle Spitzenreiter im Öflinger Veranstaltungskalender. Zum 125-jährigen Bestehen des Musikvereins Öflingen (MVÖ) wird 2020 allerhand geboten.

Michael Sutter hatte von Seiten der Narrenzunft die Terminabsprache 2020 als Sitzungsleiter übernommen. Die 53 Wochen sind Schritt für Schritt aufgerufen worden. Vier Altpapier-Sammeltermine finden in Öflingen wieder statt, durchgeführt von der SpVgg Brennet-Öflingen und dem DRK. Da musste Thomas Grether gleich beim neuen Leiter des Kultur- und Verkehrsamtes, Frank Wölfl, nachhaken, "bitte die Termine auch im Blättle veröffentlichen". Noch hätten beide Vereine beim Altpapier einen guten Erlös. Dieser könnte noch verbessert werden, "wenn frühzeitig das Altpapier nicht in der blauen Tonne landet, sondern den Vereinen vermacht wird", regte Grether an. Vom DRK Öflingen werden auch im Jahr 2020 zwei Blutspendetermine organisiert. Die Radballer vom RSV-Öflingen gaben schnell zu erkennen, wohin der sportliche Erfolg führen soll: "Wir planen bis zum Halbfinale der Deutschen Meisterschaft bei den U15 Spielern", gestand RSV-Vizevorstand Julian Urich jovial ein. Der Kleintierzüchterverein richtet wieder zwei Zuchtschauen aus. "Natürlich auch als Fest", so Peter Wunderle.

An großen Festivitäten wird es im kommenden Jahr nicht mangeln. Der MVÖ hat für Ende Juni bereits "einiges an Land gezogen", so Ilona Kunzelmann. Als Vorsitzende warb Kunzelmann gleich für die Großveranstaltung mit den "Fäascht Bänkler" am 27. Juni. Gleichzeitig wird mit dem Blasmusikverband Hochrhein ein Sternmarsch durch die Straßen von Öflingen geboten werden. "Jede Sparte wird im Jahr von uns aus abgedeckt sein", skizzierte Kunzelmann den fixen Plan beim MVÖ. Zum dritten Faißen lebt die Wiiber-Fasnacht auf, die sportive Seite wird durch die alte Öflinger Tradition des Eierlaufens am Ostermontag zur Geltung kommen und für den Oktober ist ein Jubiläums-Apero mit einem Projektorchester von MVÖ-Ehemaligen geplant. Zum ersten Augustwochenende wird wieder zum Seifenkistenrennen nach Öflingen geladen. Sutter und weitere Vereinsvertreter mussten gleich Kommentare abgeben, "dann wissen wir, dass es dann regnen wird". Die Schlechtwetterphase im Sommer trete immer beim Seifenkistenrennen auf, wurde gleich noch nachgeschoben. Das Harmonika-Orchester zieht’s am 3. Mai gleich in das Pfarrheim zum Jahreskonzert. Die Erstkommunion wird am 26. April in St. Ulrich stattfinden.

Zur Öflinger Fasnacht sind keinerlei Änderungen nötig und bleibt im gewohnten Rhythmus. Das Motto für die Zunftabende am 31. Januar und 1. Februar wird "Zurück in die Zukunft" sein.

Den Auftakt für das Jahr 2020 macht der Kegelsportclub mit seinem beliebten Dreikönigskegeln am ersten Wochenende des neuen Jahres.