Namensstreit

Der Gemeinderat Bad Säckingen will neue Straße nicht nach der AWO-Gründerin benennen

Axel Kremp

Von Axel Kremp

Mi, 19. Februar 2020 um 17:00 Uhr

Bad Säckingen

Auf wenig Begeisterung ist der Vorschlag gestoßen, einer der beiden Straßen im neuen Baugebiet "Leimet III" nach Marie Juchacz, der Gründerin der Arbeiterwohlfahrt, zu benennen.

Das sieht ganz nach einer Abstimmungsniederlage für Bürgermeister Alexander Guhl und die Stadtverwaltung aus: Auf wenig Begeisterung ist im Gemeinderat der Vorschlag gestoßen, einer der beiden Straßen im neuen Bad Säckinger Baugebiet "Leimet III" nach Marie Juchacz, der Gründerin der Arbeiterwohlfahrt, zu benennen.

Der AWO-Kreisverband hatte ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ