Kommentar

Der Kampf gegen Nahrungsmittelabfälle ist schwierig

Wolfgang Mulke

Von Wolfgang Mulke

Mi, 20. Februar 2019 um 22:02 Uhr

Kommentare

BZ-Plus Ernährungsministerin Julia Klöckner will die Menge an weggeworfenen Lebensmitteln halbieren. Doch genauso wie Politik und Wirtschaft müssen die Verbraucher mitmachen.

Die Politik will, dass weniger Essen im Müll landet. Der verschwenderische Umgang mit wertvollen Lebensmitteln hat aber viel mit niedrigen Preisen und irrationalem Verbraucherverhalten zu tun. Daher gibt es kein einfaches Rezept gegen die Wegwerfmentalität.

Zwischen Worten und Taten liegen sowohl bei den Verbrauchern als auch der Industrie oft Welten. Gegen den Klimawandel kämpfen wollen die meisten Bürger, auf Flugreisen verzichten nicht. Der Verkehr soll umweltfreundlicher werden, gekauft werden schwere SUV. Biolebensmittel stehen hoch im Kurs, Kunden an der Verkaufstheke entscheiden sich für die preisgünstigere ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ