Account/Login

Der lange Kampf für Gerechtigkeit

Patrick Heidmann
  • Di, 24. Januar 2023
    Kino

     

BZ-Plus Chinonye Chukwus Kinofilm "Till" erzählt einen der bekanntesten Lynchmorde aus der Perspektive der Mutter des Opfers. "Till" wird durch eine emotional wuchtige und doch feinfühlige Inszenierung der realen Geschichte gerecht.

Emmett Till (Jalyn Hall) mit seiner Mutter (Danielle Deadwyler)  am Bahnhof  | Foto: Lynsey Weatherspoon / Orion Pict
Emmett Till (Jalyn Hall) mit seiner Mutter (Danielle Deadwyler) am Bahnhof Foto: Lynsey Weatherspoon / Orion Pict
Emmett Till ist 14 Jahre alt, als er sich 1955 mit dem Zug auf den Weg macht, um Verwandte im von Rassentrennung und Rassismus geprägten Süden der USA zu besuchen. Als er mit einer weißen Ladenbesitzerin flirtet, wird er von deren ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar