Der nächste Brocken

Peter Cleiß

Von Peter Cleiß

Mi, 03. März 2021

Fussball International

Erstliga-Fußballer von Racing Straßburg erwarten AS Monaco.

Der zweite Hochkaräter innerhalb von drei Tagen wartet auf die Fußballer von Racing Straßburg in der Ligue 1. Nach dem überraschenden 1:1-Remis bei Primus OSC Lille trifft die Thierry-Elf am heutigen Mittwoch (21 Uhr) im Meinau-Stadion auf den von Ex-Bayern-Coach Niko Kovac trainierten AS Monaco, aktuell Rangvierter. Nach einem schlechten Saisonstart blieben die Monegassen die vergangenen 13 Spiele ungeschlagen (elf Siege, zwei Unentschieden). Vor allem ein Spieler hat dabei die Erwartungen erfüllt: Kevin Volland, der deutsche Ex-Nationalspieler blüht an der Mittelmeerküste auf (sechs Tore, zehn Vorlagen). Aber auch Racing ist derzeit nicht in schlechter Form und konnte mit ordentlichen Ergebnissen seit Jahreswechsel ein kleines Polster zur Abstiegszone aufbauen. Ein Punktgewinn gegen Monaco würde diesen positiven Trend bestätigen.