Account/Login

Serie "Gastronomie-Geschichten"

Der Namen des Lahrer Wirtshauses Grüselhorn war wohl von einem Gedicht inspiriert

Walter Caroli
  • Mo, 15. August 2022, 11:30 Uhr
    Lahr

In der Mühlgasse in Lahr wurde 1873 ein Wirtshaus eröffnet, das später seinen Namen wohl einem Gedicht von Alfred Siefert entnahm: das "Grüselhorn", das das heute ein italienisches Restaurant ist.

Das heutige italienische Restaurant in der Mühlgasse  | Foto: Walter Caroli
Das heutige italienische Restaurant in der Mühlgasse Foto: Walter Caroli
1/6
Im September 1873 richtete der Güterschaffner Wilhelm Morstadt mit dem nachfolgenden Wortlaut ein Gesuch an den Lahrer Stadtrat: "Wohllöblicher Gemeinderath, ich beabsichtige in meinem Hause in der Mühlgaße No. 361 eine Bierwirthschaft verbunden mit der Berechtigung zum Ausschank von Kaffee, Wein, Bier & Branntweinen sowie zur Verabreichung von warmen und kalten Speisen zu errichten. Die Bedürfnißfrage zur Ausführung dieses Vorhabens dürfte in Berücksichtigung, daß sich in der Nähe meines ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar