Auftakt der Darts-WM

Der Nordbadener Robert Marijanovic nimmt an der Darts-WM teil

Jonas Hirt

Von Jonas Hirt

Mi, 12. Dezember 2018 um 14:19 Uhr

Sonstige Sportarten

BZ-Plus Von Donnerstag an kämpfen 96 Spieler bis zum 1. Januar 2019 um den Darts-Weltmeistertitel in London. Vier Deutsche treten als Außenseiter an. Einer von Ihnen der Nordbadener Robert Marijanovic.

Ausgelassene Stimmung, exzentrische Typen, eine Scheibe: Das ist Darts. Der Sport wird in Deutschland immer beliebter. Einer der deutschen WM-Teilnehmer heißt Robert Marijanovic, kommt aus Freudenstadt. Im Gespräch mit Jonas Hirt erzählt er, welche Bedeutung die Darts-Legende Phil Taylor für ihn und den Sport hat und warum er Darts nicht als Vollprofi betreibt.

BZ: Herr Marijanovic, wieso haben Sie angefangen Darts zu spielen?
Marijanovic: Angefangen hat es in der Kneipe meiner Eltern 1991. Dort stand ein Dartsautomat. Ich war einfach neugierig und habe ein paar Pfeile darauf geworfen. Es hat sich schnell gezeigt, dass ich Talent habe.

BZ: Was ist die Faszination des Sports?
Marijanovic: Es ist kein Sport, in dem es darauf ankommt, ob der Gegner etwas falsch macht. Egal wie schlecht er wirft – ich muss das Spiel selbst zu Ende bringen.

BZ: Ihre Spitznamen in der Darts-Szene lauten ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ