Der Preis des Schweigens

Gabriele Schoder

Von Gabriele Schoder

Mi, 02. September 2020

Kino

BZ-Plus NEU IM KINO: Die Bestsellerverfilmung "Drei Tage und ein Leben".

Es ist kein Mord, es ist kein Sexualdelikt, es ist überhaupt kein Verbrechen. Es sind Enttäuschung und Wut eines verliebten Jungen, die ein Leben auslöschen. Die äußeren Ereignisse zeigt der Film "Drei Tage und ein Leben" (nach dem gleichnamigen Bestseller von Pierre Lemaitre, der auch das Drehbuch schrieb) schon früh. Aber sie sind ja nur Auslöser für die ungleich wuchtigeren inneren, die der französische Regisseur Nicolas Boukhrief ("Made in France") als atmosphärisch so dichtes Drama inszeniert, dass man sich an die beklemmenden Psychogramme eines Claude Chabrol erinnert fühlt.
Antoine (Jeremy Senez) ist zwölf Jahre alt und lebt ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung