Der Samariterladen in Bernau-Altenrond schließt

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 04. September 2019

Bernau

Am 18. September letzter Einkaufstag, dann übernimmt Carola Mühlbach / Das Samariterlager in Bernau-Weierle bleibt bestehen.

BERNAU. Der Samariterladen in Bernau-Altenrond schließt zum Donnerstag, 10. Oktober. Am Mittwoch, 18. September, ist dort eine letzte Einkaufsmöglichkeit. Dann darf auch auf 13 Jahre Samariterladen angestoßen werden. Das Geschäft wird an Carola Mühlbach übergeben. Bis bis einschließlich 10. Oktober dürfen im Samariterladen allerdings gerne weitere Sachspenden für die Hilfsprojekte in gutem bis sehr gutem Zustand abgegeben werden. Im Samariterlager kann künftig zwar Kinderbekleidung gespendet werden, doch wird sie dort nicht mehr zum Kauf angeboten. Am Samstag, 12. Oktober, wird der letzte Hilfstransport nach Bulgarien beladen.

Achtung: Das Samariterlager in Bernau-Weierle bleibt bestehen! Es bietet ab 9. Oktober ein erweitertes Sortiment an und unterstützt künftig die Ukrainehilfe vom Freiburger "s’einlädele" mit Hilfspaketen. Die Weihnachtspäckchen-Aktion geht hier ebenfalls weiter.

Vom 19. September bis 8. Oktober ist das Samariterlager wegen Umräumarbeiten geschlossen. Es werden dort künftig keine Großmöbel mehr angenommen, deshalb ab sofort Möbelsonderverkauf. Jede gute Spende und jeder Einkauf unterstützen die Hilfsprojekte in der Ukraine und in Bulgarien.
Info: Samariterladen, E. Kaiser, Bernau-Altenrond, Steingaß 1, Tel. 07675/476 sowie 0152/08709652. Samariterlager C. Mühlbach, Bernau-Weierle, Todtmooser Straße 90, Tel. 07675/9299388 (AB) sowie 0170/6087218.Verkauf/Annahme in beiden Läden: Mittwoch 9-12 und 14.30 – 18 Uhr. http://www.samariterladen.de