Soul

Der Soul der Geprügelten: Bobby Womack ist tot

Stefan Franzen

Von Stefan Franzen

Mo, 30. Juni 2014 um 00:00 Uhr

Rock & Pop

"It’s All Over Now": Mit Bobby Womack ist einer der ganz Großen der Soulgeschichte nach langer Krankheit gestorben. Vier Monate nach seinem 70. Geburtstag.

Viele aus der jüngeren Generation haben die Bekanntschaft mit ihm Quentin Tarantino zu verdanken. Als Pam Grier in ihrer Rolle am Ende des Films "Jackie Brown" ins Abendrot von L.A. fährt, hört sie sein großartiges "Across 110th Street", eine Hymne über den täglichen Kampf, im Ghetto nicht unterzugehen. Die Kamera hält auf ihr Gesicht und diese Stimme, die sich anhört wie die Klage eines längst angezählten Boxers, vereinigt sich mit ihr zu einem geschlechterübergreifenden Gesang der Geprügelten, Leidenden. Die Stimme gehört Bobby Womack. Am Freitag ist mit ihm einer der ganz Großen der ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung