"Der Stillstand in Weil ist fast beängstigend"

Hannes Lauber

Von Hannes Lauber

Fr, 30. Dezember 2011

Weil am Rhein

BZ-INTERVIEW mit Heinz Kasper, der seit 40 Jahren Gemeinderat ist, über die Frauen im Gremium und den Schock, den der Bürgerentscheid ausgelöst hat.

WEIL AM RHEIN. Heinz Kasper ist ein alter Hase im kommunalpolitischen Geschäft. Seit 40 Jahren sitzt er als gewählter Vertreter der Bürger im Gemeinderat und nach der jüngsten Kommunalwahl ist er zum Führer der stärksten Fraktion im Stadtparlament aufgestiegen. Weshalb er nach so langer Zeit immer noch Spaß an der politischen Arbeit hat, wollte Hannes Lauber von ihm wissen.

BZ: Herr Kasper, 40 Jahre im Gemeinderat, das schaffen nur wenige. Aber mal ehrlich: Jahr für Jahr monatliche Sitzungen, Haushaltsreden, repräsentative Termine, Neujahrsempfang – wiederholt sich da nicht das Immergleiche?
Kasper: In der Tat gibt es jährlich zu behandelnde Themen wie das trockene Zahlenwerk der Wirtschaftspläne, Rechenschaftsberichte, Jahrespläne, deren Behandlung manchmal nur bedingt motivierend ist. Weitaus spannender ist die Arbeit an der Entwicklung unserer Stadt. Es ist eine motivierende Arbeit, da man stets mit neuen Herausforderungen konfrontiert wird.
BZ: Welche Beispiele fallen Ihnen ein?
Kasper: Einige Projekte in meiner "Dienstzeit" mögen dies verdeutlichen: der Bau der Kläranlage Bändelgrund, die Eingemeindung von Ötlingen, Haltingen und Märkt, der Bau der Zollfreien Straße und der Autobahnzollanlage, der Bau von Laguna, die Entwicklung der Innenstadt, die Anpassung und Fortschreibung der Generalverkehrspläne, die Schaffung von Arbeitsplätzen nach dem Niedergang der Textilbetriebe in Friedlingen, der Trambau, der Schulbau (Realschule, Markgrafenschule, ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung