SV Buch auf Platz vier: "Da kommt Freude auf"

Werner Hornig

Von Werner Hornig

Fr, 16. Oktober 2020

Bezirksliga Hochrhein

BEZIRKSLIGATIPP mit Michael Hägele, Trainer des SV Buch.

. Dass am neunten Spieltag der SV Buch zum Topspiel gegen den FC Zell antreten würde, das lässt Trainer Michael Hägele staunen. "Mit so einer Konstellation haben wir nicht unbedingt gerechnet. Aber meine Mannschaft hat sich das verdient", sagt der Coach des Tabellenvierten der Fußball-Bezirksliga, 15 Punkte aus acht Spielen stehen zu Buche.

Zumal sich vor Rundenbeginn einige bewährte Stammkräfte in den fußballerischen Ruhestand verabschiedet haben, darunter die Bucher Legende Denys Martini und mit Simon Eckert vielleicht einer der stärksten Torhüter der Liga, kommt der Zwischenstand überraschend. Wie bringt es Hägele fertig, in seinem vierten Trainerjahr erneut eine schlagkräftige Truppe auf das Feld zu führen? "Das geht alles über Mannschaftsgeist und die berühmte Bucher Mentalität. Bringt jeder 100 Prozent, sind wir zu allem fähig."

Fast jedes Jahr muss Hägele neue Akteure einbauen, "in diesem Jahr vier junge Spieler, und jetzt musste ich infolge von Verletzungen sogar Akteure aus der zweiten Mannschaft nach oben beordern. Aber das funktioniert. Da kommt Freude auf." Trotzdem wisse Hägele die Situation einzuschätzen. "Wir wissen, wo wir hingehören. Und am Sonntag freuen wir uns auf den FC Zell", so Hägele, der für die BZ den Spieltag tippt:

FC Erzingen – SG Mettingen/Krenkingen: Der FCE ist für mich Topfavorit, die SG schwächelt etwas, 2:1.

SV Jestetten – SV Herten: Jestetten ist noch nicht so richtig angekommen diese Saison. Herten derzeit sehr stark, 1:2.

VfB Waldshut – SG FC Wehr-Brennet: Ich halte viel von der SG. Der VfB ist noch nicht in Schwung: 2:2.

FC Wallbach – FV Lörrach-Brombach U 23: Bei beiden Teams weiß man noch nicht, wohin die Reise führt: 2:2.

RW Weilheim – TuS Efringen-Kirchen: Ich wünsche meinem Heimatverein die Punkte, aber der TuS holt ein 2:2.

BFC Friedlingen – Tiengen: Ich rechne mit dem ersten Sieg für Friedlingen, 2:1.

FC Hochrhein – FC Schönau: Bei Hochrhein zeigt die Formkurve nach oben, trotzdem nur 1:1.

Buch – Zell: Wir haben den Anspruch, jedes Heimspiel zu gewinnen, 2:1.