Bezirksliga

Der SV Hinterzarten fungiert als Lichtblick in der Bezirksliga

Niko Rhein

Von Niko Rhein

Mo, 03. Oktober 2022 um 19:06 Uhr

Bezirksliga Schwarzwald

Es war ein hartes Wochenende für fast alle Bezirksliga-Teams, die am Samstag und Montag gefordert waren. Landesliga-Absteiger FC Löffingen erkämpfte in Pfaffenweiler ein 1:1 und damit den zweiten Punkt in dieser Saison.

Stabil nach oben zeigt die Leistungskurve in Hinterzarten. Die Aufsteiger-Elf setzte sich in Möhringen knapp aber verdient durch. Licht und Schatten gab es beim TuS Bonndorf, der statt sechs nur einen Zähler holte und beim SV Hölzlebruck, der nach dem 1:3 in Schonach die SG Riedböhringen besiegte.

FC Pfaffenweiler - FC Löffingen 1:1 (1:1). Ein "total unnötiges Unentschieden" musste Pfaffenweilers Trainer Björn Schlageter gegen den Tabellenletzten verdauen. Ein Distanzschuss aus 35 Metern, der erst an den Pfosten und dann unglücklich vom Keeper ins eigene Tor abprallte, spielte den Gästen früh in die Karten. In einem kompakten 4-4-2 erwartete Löffingen die Heimmannschaft in der Folge tief in der eigenen Hälfte. Bis auf den Ausgleich nach einem Standard fand Pfaffenweiler dagegen kein passendes Rezept - und musste sich so mit einem Punkt begnügen. Tore: 0:1 Scherer (7.), 1:1 Anders (37.). SR: Kalmbach. Z: 100.

TuS Bonndorf - SG Riedöschingen/Hondingen 1:1 (0:0). "Das waren zwei verlorene Punkte für uns", bewertete Bonndorfs Trainer Claudio Andreotti das Remis. Die Gastgeber fanden gut in die Partie, ihre Offensivbemühungen waren aber häufig zu harmlos. In der zweiten Hälfte musste ein direkt verwandelter Freistoß als Dosenöffner herhalten, um Bonndorf in Führung zu bringen. In der Folge ließ der TuS wenig zu – bis zur letzten Minute, in der die Bonndorfer eine Standardsituation nicht clever verteidigten und den Ausgleich kassierten. Tore: 1:0 Bernhart (77.), 1:1 Sauter (90.). SR: Pinna. Z: 120.

FV Möhringen - SV Hinterzarten 0:1 (0:1). Hinterzarten stand sehr tief und machte die Räume vor dem eigenen Strafraum dicht. Möhringen tat sich gegen die kompakte SV-Abwehr schwer, zu Chancen zu kommen. Und wenn sich der FV doch mal bis vor das gegnerische Tor kombinierte, fehlte die Präzision oder ein gut aufgelegter Schlussmann stand im Weg. Das goldene Tor gelang stattdessen der Ardiclik-Elf: Ein wenig vielversprechender Freistoß wurde doppelt abgefälscht und wurde so für den Möhringer Torwart unhaltbar. Tor: 0:1 Schuler (45.). SR: Renner. Z: 100.

FC Schonach - SV Hölzlebruck 3:1 (1:0). Schonach übernahm früh das Kommando, während Hölzlebruck offensiv wenig Durchschlagskraft entwickelte. Die Führung für die Gastgeber war folgerichtig. Sieben Minuten vor dem Abpfiff kamen die Gäste noch einmal heran, doch "wir haben unaufgeregt dagegengehalten und kurz darauf das Spiel entschieden", lobte FC-Trainer Dennis Dickscheid seine Mannschaft für einen "verdienten Heimsieg". Tore: 1:0, 2:0 Wehrle (22., 80.), 2:1 De Sousa Silva (83.), 3:1 Wehrle (88.). SR: Heizmann. Z: 100.

SV Geisingen - TuS Bonndorf 3:0 (1:0). Bonndorfs Trainer Claudio Andreotti musste kurzfristig auf sechs etablierte Kräfte verzichten. Die Ausfälle konnten die Gäste nicht kompensieren. Schon nach fünf Minuten begünstigte ein individueller Fehler die Geisinger Führung. "Und dann wird es gegen den Tabellenführer halt doch schwer, über 90 Minuten zu bestehen", so Andreotti. Tore: 1:0 Moser (5.), 2:0 Federle (75.), 3:0 Begit (85.). SR: Matosevic. Z: 150.

DJK Villingen - FC Pfaffenweiler 0:2 (0:0). "Das war ein Arbeitssieg und sicher nicht unser schönstes Spiel", resümierte FCP-Coach Björn Schlageter nach dem Abpfiff. Im letzten Drittel unterliefen Pfaffenweiler zahlreiche Ungenauigkeiten, "weshalb wir es über den Kampf probieren mussten", so Schlageter. Seinem Team reichten am Ende zwei lange Bälle, um den Sieg einzufahren. Tore: 0:1 Simon (70.), 0:2 Ohlhauser (90.). SR: Doering. Z: 170.

SV Aasen - FC Hochemmingen 4:4 (3:4). In einem heiteren Derby agierte Hochemmingen extrem effektiv und lag nach einer halben Stunde mit 4:1 in Front. Aasen schaffte noch vor der Pause den Anschluss und hatte nach dem Ausgleich sogar den Siegtreffer auf dem Fuß. Der fiel auch, wurde aber wegen Foulspiels aberkannt. Tore: 0:1, 0:2 Buccelli (3., 7.), 1:2 Maus (15.), 1:3, 1:4 Fischer (26., 27.), 2:4 King (40.), 3:4 Edbauer (45.), 4:4 Maus (53.). SR: Bricke. Z: 200.

FC Furtwangen - FC Bräunlingen 4:1 (2:0). Nach dem Start nach Maß schaltete Furtwangen ein paar Gänge zurück. Nach dem Anschlusstreffer hatte Bräunlingen eine kurze Drangphase, die der FC 07 jedoch überstand und am Ende einen deutlichen Heimsieg einfuhr. Tore: 1:0, 2:0 Tavic (5., 7.), 2:1 Götz (62.), 3:1 Kaltenbach (78.), 4:1 Tavic (81.). SR: Imhof. Z: 200.

SV Hölzlebruck - SG Riedböhringen/Fützen 2:0 (0:0). In einer ausgeglichenen Partie hatte Hölzlebruck mehr Ballbesitz, ohne jedoch zu zwingenden Aktionen zu kommen. Die Schlüsselszene ereignete sich in der 57. Minute: Riedböhringen scheiterte erst freistehend am SV-Keeper, bevor den Gastgebern im direkten Gegenzug per Heber das Tor des Tages gelang. Tore: 1:0 Winter (57.), 2:0 Anjievschi (90.). SR: Kostenbader. Z: 150.

SG Riedöschingen/Hondingen - FV Möhringen 1:0 (1:0). Nachdem Patrick Zolg eine Freistoßflanke mit der Brust angenommen und den Ball zur SG-Führung unter die Latte gehämmert hatte, brannte Möhringen ein Offensivfeuerwerk ab. Doch dank zahlreicher Glanzparaden des Riedöschinger Keepers konnte das Aufsteigerteam den Dreier glücklich über die Zeit retten. Tor: 1:0 Zolg (41.). SR: Fresenborg. Z: 150.

SG Eintracht Neukirch-Gütenbach - FV Tennenbronn 0:5 (0:3). Tennenbronn war schlichtweg das deutlich bessere Team und fuhr einen auch in der Höhe verdienten Auswärtssieg ein. Die Eintracht erlebte einen rabenschwarzen Tag und ließ gerade in der Offensive alles vermissen, um Tennenbronn auch nur annähernd in Gefahr bringen zu können. Tore: 0:1 Stoll (12.), 0:2 Richter (22.), 0:3 Schanz (44.), 0:4 Maurer (48.), 0:5 Richter (83.). SR: Haberbosch. Z: 310.

SG Eintracht Neukirch-Gütenbach - DJK Villingen 5:2 (2:1). Tore: 1:0 Hellenbrand (12.), 1:1 Giusa (40.), 2:1 Waldvogel (43.), 3:1, 4:1 T. Klausmann (76., 80.), 4:2 Kärcher (85.), 5:2 M. Klausmann (86.). SR: Disch.

FV Tennenbronn - FC Hochemmingen 4:2 (2:0). Tore: 1:0, 2:0 Richter (12., 43.), 3:0, 4:0 Schanz (56., 61.), 4:1 Djekic (66.), 4:2 Buccelli (87.). SR: Erath.

SG Riedböhringen/Fützen - FC 07 Furtwangen 3:1 (1:1). Tore: 1:0 Celik (12.), 1:1 Tavic (37.), 2:1, 3:1 Celik (80., 89.). SR: Kostenbader.

FC Bräunlingen - SV Aasen 4:2 (1:1). Tore: 1:0 Götz (4.), 1:1 King (11.), 1:2 Müller (74.), 2:2 Emminger (79.), 3:2 Bauer (82.), 4:2 Emminger (90.). SR: Teufel.

SG Marbach/Rietheim - SV Geisingen 0:4 (0:2). Tore: 0:1 Zubcic (16.), 0:2 Federle (45.), 0:3 Zubcic (57.), 0:4 Moser (62.). SR: Niggemeier.