Bezirksliga

Der SV Hölzlebruck befindet sich auf Gipfelkurs

Christoph Giese

Von Christoph Giese

So, 13. September 2020 um 21:25 Uhr

Bezirksliga Schwarzwald

Die Urban-Elf stürmt in Aasen zu einem 6:1-Erfolg. Bonndorf erkämpft einen Arbeitssieg gegen Obereschach. In Hochemmingen fallen derweil zehn Treffer.

Humor ist die beste Art, den Gegner zu entwaffnen. Die Bezirksliga-Fußballer des SV Hölzlebruck feierten in Aasen einen souveränen 6:1-Erfolg und halten damit Kurs Richtung Tabellenspitze. Die Elf des TuS Bonndorf stimmte sich mit einem 1:0-Arbeitssieg auf die erste englische Woche der Saison ein. Vier Treffer reichten den Grafenhausener Fußballern nicht zum Sieg – in Hochemmingen gab es eine 4:6-Niederlage für die Elf von Trainer Nils Boll.

FC Königsfeld – DJK Villingen 5:0 (3:0). Zu Beginn hatten die Gäste gleich eine Chance, doch danach übernahm Königsfeld das Kommando und hatte das Spiel fortan im Griff. Zur Pause stand es bereits 3:0, kurz nach Wiederanpfiff erhöhte die Heimelf. In der Folge wurde es etwas ruppiger, nach dem fünften Treffer trudelte das Spiel aus. Tore: 1:0 Lehmann (15.), 2:0 Lauble (27.), 3:0 Rall (31.), 4:0, 5:0 Lauble (50., 77.). Gelb-Rot: Villingen (84.). SR: Pacher. Z: 200.

SV Rietheim – SV Geisingen 2:4 (1:1). In der ersten Halbzeit war das Spiel ausgeglichen. Zunächst ging Rietheim in Führung, ehe die Gäste per Strafstoß ausglichen. Der zweite Abschnitt lief genau andersherum: erst führte Geisingen, dann gleich Rietheim per Elfer aus. Nach einem Standard gelang den Gästen jedoch die erneute Führung. Die Heimelf probierte noch einmal alles, machte auf und kassierte den vierten Gegentreffer. Tore: 1:0 Knackmuß (33.), 1:1 Federle (36./FE), 1:2 Arceri (62.), 2:2 Geiger (82./FE), 2:3 Herfort (84.), 2:4 Arceri (90.). SR: Kalmbach. Z: 150.

SV Aasen – SV Hölzlebruck 1:6 (1:3). Hölzlebruck war vom Start weg die bessere Mannschaft und führte kurz vor der Pause schon mit 3:0. Doch dann zeigten die Gastgeber, dass sie auch mitspielen wollten und nutzten einen Moment der Unkonzentriertheit zum 1:3. Nach dem Seitenwechsel taten sich die Gäste zunächst schwer, erhöhten dann aber dank eines Eigentors. In der Folge plätscherte das Spiel etwas vor sich hin. Die Urban-Elf erhöhte in der Schlussphase noch einmal das Tempo, legte zwei weitere sehenswerte Treffer nach und machte damit ohne zu glänzen einen souveränen 6:1-Sieg perfekt. Tore: 0:1 Beha (12.), 0:2, 0:3 Winter (41., 44.), 1:3 Grieshaber (45.), 1:4 Mayer (63./ET), 1:5 Do Cabo (83.), 1:6 Koch (89.). SR: Stiepermann. Z: 120.

FV Möhringen – SG Dauchingen/Weilersbach 3:3 (0:2). Die Gastgeber feierten den späten Ausgleich. Nach dem 0:2-Pausenrückstand gelang zunächst der Anschluss. Die SG stellte den alten Abstand wieder her, doch Möhringen kam erneut zurück und glich in der Schlussminute aus. Tore: 0:1 Losing (26.), 0:2 Zepf (44.), 1:2 Giesler (51./FE), 1:3 Steinbach (60.), 2:3 Bell (73.), 3:3 Gomina (90.). Rot: SGDW (90.+1). SR: Hezel.

FC Bräunlingen – SG Riedböhringen/Fützen 6:1 (2:0). So einfach, wie es das Ergebnis vermuten ließe, war es für den Tabellenführer aus Bräunlingen nicht. Ein defensiver und bissiger Gegner hielt gut dagegen, der FCBerzielte jedoch in den richtigen Momenten die Treffer. Tore: 1:0 Ceylan (8./FE), 2:0, 3:0 Emminger (40., 48.), 4:0 Ceylan (63.), 5:0 Wehinger (78.), 5:1 Bodenseh (81.), 6:1 Emminger (88.). SR: Brunner. Z: 250.

FC Hochemmingen – SV Grafenhausen 6:4 (2:1). Bei diesem Torfestival ging es munter hin und her vor allem im zweiten Durchgang. Zunächst führten die Gastgeber mit 2:0, ehe Grafenhausen kurz vor der Pause der Anschlusstreffer gelang. Die zweite Hälfte bot dann reichlich Tore. Dass beide Mannschaften sehr offensiv ausgerichtet waren, ging auf Kosten der Abwehrarbeit. Nachdem die Gäste ausgleichen konnten, ging Hochemmingen zwei weitere Male in Führung, beide Male konnte Grafenhausen wieder ausgleichen. In der Schlussphase hatten die Hochemminger die Nase vorn. Nach dem fünften FCH-Treffer kam Grafenhausen nicht mehr zurück, die Gastgeber legten sogar noch einmal nach. Tore: 1:0 Romer (15.), 2:0 Göller (21.), 2:1 (45.), 2:2 (49.), 3:2 Romer (57.), 3:3 (64./FE), 4:3 Fischer (66.), 4:4 (80.), 5:4 Ketterer (84.), 6:4 Tobey (86.). SR: Z: 80.

TuS Bonndorf – SV Obereschach 1:0 (0:0). Der Bonndorfer Trainer Björn Schlageter sah beim 1:0-Erfolg seiner Mannschaft einen verdienten Sieg, der aus seiner Sicht jedoch zu niedrig ausgefallen sei. Bonndorf war die spielbestimmende Mannschaft, ließ den Ball gut laufen und spielte druckvoll nach vorne. Lediglich die Tore fehlten. Chancen waren zwar da, die Chancenverwertung ließ aber zu wünschen übrig. Erst in der zweiten Halbzeit konnte der TuS die Überlegenheit in etwas Zählbares ummünzen. Danach lief es noch etwas besser. Defensiv ließ Bonndorf fast nichts zu. Tor: 1:0 Scherer (65.) SR: Vogelbacher. Z: 150.

FV Tennenbronn – FC Pfaffenweiler 2:1 (1:0). In der umkämpften Partie standen die Gastgeber sicherer und hatten die klareren Chancen. Nach der Führung versäumte es der FVT, nachzulegen und verschoss einen Elfmeter. In der zweiten Halbzeit konnten die Gäste nach einer Ecke ausgleichen, Tennenbronn nutzte die letzte Chance zum Siegtreffer. Tore: 1:0 Richter (32.), 1:1 Saja (79.), 2:1 Maurer (90.). SR: Löffler. Z: 200.