Der Triumph in der Stunde der Niederlage

Hannes Gamillscheg

Von Hannes Gamillscheg

Mi, 09. November 2011

Fussball

Die Fußballnationalmannschaft Estlands kann sich zum ersten Mal für eine Europameisterschaft qualifizieren.

TALLINN. Mit seinen 1,3 Millionen Einwohnern ist Estland keine Weltmacht, und im Fußball schon gar nicht. Doch nun hat der 59. der jüngsten Fifa-Rangliste erstmals die Chance auf einen Platz im Rampenlicht: Gegen Irland geht es an diesem Freitag um die Teilnahme an der EM-Schlussrunde.
Schon das Erreichen des Play-off ist ein Triumph für das Team eines Landes, in dem Basketball der Nationalsport ist und die Sportheroen aus der Leichtathletik kommen, wie der frühere Zehnkampfweltmeister Erki Nool oder der ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung