Der unbefleckte Politiker

Bernhard Honnigfort

Von Bernhard Honnigfort

Do, 29. Mai 2008

Kommentare

IM PROFIL: Stanislaw Tillich ist der neue Ministerpräsident von Sachsen und ein Mann mit Manieren, Können und Geschick.

Und das "So wahr mir Gotte helfe" sagte Stanislaw Tillich dann auf Sorbisch, gestern, kurz vor elf Uhr, als der sächsische Landtag ihn mit komfortabler Mehrheit zum Ministerpräsidenten gewählt hatte und er vereidigt worden war. Tillich, den sie in seiner CDU "den Stani" nennen, ist da angekommen, wo er irgendwie zwangsläufig ankommen musste: auf dem Sessel des Regierungschefs in Dresden.
Einen Monat nach der Rückzugsankündigung von Georg Milbradt entschied sich der Landtag für Tillich. Es war eine geheime Wahl: Er bekam 66 von 121 abgegebenen Stimmen. Die schwarz-rote Koalition verfügt über 68 Stimmen. Ein ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung