Der Weg des Wassers

Helmut Seller

Von Helmut Seller

Fr, 15. November 2019

Offenburg

BZ-Plus Trinkwasser ist nicht nur das am besten kontrollierte Lebensmittel – in Offenburg ist es auch von bester Qualität. Ein Besuch im Wasserwerk /.

Eine Fußball-Weltmeisterschaft wird stets zum Stresstest im Wasserwerk – ohnehin, wenn Deutschland spielt. Erst geht gar nichts, dann rauscht es in den Rohren: Halbzeitpause. Zehntausende, die eben noch vor dem Fernseher saßen, rennen gleichzeitig auf die Toilette, betätigen Spülung und Wasserhahn. Im Wasserwerk am Sägeteich könnte man danach die Uhr stellen, hier wird die Pause hörbar. Jetzt laufen die blau lackierten Pumpen auf Hochtouren. Sie sind gefordert wie selten. Innerhalb von drei Sekunden müssen sie "Vollgas" geben, damit überall das kostbare Nass aus den Leitungen fließt. "Die Bevölkerung merkt nichts davon", sagt Franz Tolle, Wassermeister in Offenburg und Herr über die vollautomatischen Anlagen im Süden der Stadt. Das Wasser fließt wie gewohnt. Eine Viertelstunde später das Gegenteil: Das Spiel geht weiter. Ruhe an der Wasserfront.

Solche Szenarien sind aber die Ausnahme. Vergleichsweise harmlose Spitzen gibt es sonst am ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ