Der Widerstand in Form von Musik

Dorothee Philipp

Von Dorothee Philipp

Mo, 02. März 2020

Müllheim

BZ-Plus Aktionsbündnis "Stopp Fessenheim" veranstaltet Konzert anlässlich der ersten Etappe der Stilllegung des AKW Fessenheim.

MÜLLHEIM. Ein Reaktorblock im Atomkraftwerk (AKW) Fessenheim ist abgeschaltet. Diese Etappe der Stilllegung feierte das aus elf deutschen und elsässischen Vereinen und Initiativen bestehende Aktionsbündnis "Stopp Fessenheim" mit einem Konzert in der Müllheimer Martinskirche. Seit der Katastrophe von Fukushima hat das Bündnis in Protestaktionen, Demonstrationen und hunderten von Mahnwachen die Abschaltung des Atommeilers gefordert. In dieser Zeit haben sich viele Kontakte über die Grenzen des Dreiecklandes hinweg gebildet.

Es waren prominente Akteure aus den drei Ländern gekommen: Jürg Stöcklin als Präsident des Trinationalen Atomschutzverbandes (TRAS) sowie die Vizepräsidenten Claude Ledergerber und Axel Mayer. Mayer war langjähriger Geschäftsführer des Umweltverbandes BUND Südlicher Oberrhein. Erhard Schulz war 1976 Landesgeschäftsführer des BUND und ist einer der gewählten Sprecher der badisch-elsässischen Bürgerinitiativen. Ledergerber, Stöcklin und Schulz machten als Repräsentanten der drei Oberrhein-Länder deutlich, dass das Spiel der Mächtigen mit der Atomkraft lange nicht ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ