Account/Login

Deutsche Truppen ließen Zehntausende verdursten

  • Jürgen Bätz und Christoph Sator (dpa)

  • Do, 09. Juli 2015
    Ausland

Bundestagspräsident Lammert spricht erstmals von Völkermord an Herero und Nama / Bundesregierung vermeidet den Begriff.

Herero-Flüchtlinge  | Foto: BERNARD & GRAEFE
Herero-Flüchtlinge Foto: BERNARD & GRAEFE
Die Truppen von Kaiser Wilhelm II. sollten ihre Munition nicht vergeuden. Nicht für aufständische Schwarze. Also trieben deutsche Soldaten in den Jahren 1904/05 im heutigen Namibia Zehntausende Männer, Frauen und Kinder der Völker der ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar