"Das ewige Aufrechnen bringt uns nicht weiter"

Thomas Maron

Von Thomas Maron

Sa, 19. November 2011

Deutschland

BZ-INTERVIEW mit Familienministerin Kristina Schröder (CDU) über Prävention gegen Rechts- und Linksextremisten.

Das Familienministerium ist für die Prävention gegen Rechts zuständig. Mit der Minister Kristina Schröder (CDU) sprach Thomas Maron.

BZ: Frau Ministerin, haben Sie die rechte Szene unterschätzt?
Schröder: Nein. Jeder weiß, dass es in Deutschland eine starke rechtsextreme, oft gewaltbereite Szene mit einem parteipolitischen Arm gibt. Die profitiert mit Hilfe der NPD auch noch von Steuergeldern, was jeden Demokraten in Deutschland empört. Weil das so ist, gibt die Regierung Merkel auch im nächsten Jahr mit 22 Millionen ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung