Berlin

Bundeshaushalt 2015: Die Null weckt Begehrlichkeiten

Roland Pichler

Von Roland Pichler

Mi, 12. März 2014 um 00:00 Uhr

Deutschland

Die Regierung beschließt die Eckwerte für den Etat 2015: Als erster Bundeshaushalt soll er ohne neue Kredite auskommen. Ob das klappt, muss sich zeigen.

Mit der Null kennt sich keiner aus. Ein Beamter aus dem Finanzministerium hat jüngst berichtet, dass man in der Behörde an der Berliner Wilhelmstraße nachgefragt habe, ob jemand wisse, auf welchem Weg Schulden zurückbezahlt werden. Selbst die ältesten Kollegen wussten darauf nicht zu antworten. Was als Anekdote gemeint war, enthält einen wahren Kern. Seit 45 Jahren hat es keinen Bundesetat mehr ohne neue Schulden gegeben. Immer klaffte eine Lücke zwischen Einnahmen und Ausgaben, die mit neuen Krediten gestopft wurde. Damit soll 2015 Schluss sein. Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) plant die Null.

Das Bundeskabinett wird an diesem Mittwoch die Finanzplanung beschließen, die von 2015 bis 2018 keine neuen Schulden mehr vorsieht. ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

50%-SPAR-ANGEBOT: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Hier sparen.

Um pro Monat 5 Artikel kostenlos zu lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel - registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ